Vermögensaufbau trotz Teilzeit Pensum oder Sabbatical

Pläne schmieden fürs Reisen, eine längere berufliche Auszeit nehmen oder einfach generell mehr Freizeit durch ein Teilzeitpensum? Eines der schönsten Dinge. Insbesondere in der aktuellen Lage, sehnt man sich nach einer Abwechslung wie einer längeren Pause um in die weite Welt zu gehen. Dabei gilt es jedoch auch, nicht nur die Reise, sondern auch die finanziellen Angelegenheiten zu klären.

VERMÖGENSAUFBAU 1X1

Unser neuer Newsletter VERMÖGENSAUFBAU 1X1 bringt Ihnen aktuelle Finanz –und Vorsorgethemen näher.

Im Hinblick auf den Trend von Teilzeitpensum oder Sabbaticals entsteht oft eine Vorsorgelücke schneller als gedacht.

Es ist nicht jederfrau oder jedermanns Sache, sich mit Vorsorgethemen auseinanderzusetzen. Die Hürden und der administrative Aufwand werden oft überschätzt. Daher wird die finanzielle Vorsorge häufig zu spät oder gar nicht in die Hände genommen. Doch der Weg zum erfolgreichen Vermögensaufbau gelingt leichter als gedacht. Viele potenzielle Anlegerinnen oder Anleger sind der Meinung, sie verfügen über A) zu wenig Kapital oder B) zu wenige Finanzkenntnisse. Somit wird gar nicht erst einen Versuch gestartet, sich damit zu beschäftigen. Diese Meinung wird besonders bei jungen Berufseinsteigern beobachtet. Ein fataler Irrtum, denn grundsätzlich gilt: Kennt man sich besser mit Finanzmärkten und Anlageprodukten aus, ist in der Regel auch das Interesse an diesen Themen grösser.

Bei einem Sabbatical beispielsweise muss man sich insbesondere dann aktiv um die Vorsorge kümmern, wenn das Sabbatical länger als einen Monat dauert. Bis zu einem Monat ist man gesetzlich weiterhin bei der AHV und der beruflichen Vorsorge (2. Säule) versichert. Pausiert man länger, muss man sich unbedingt bezüglich der einzelnen Bedingungen des Arbeitgebers informieren. Wichtig dabei ist, dass man sicherstellt, dass die wohlverdiente Auszeit keine Auswirkungen auf die finanzielle Sicherheit hat.

Arbeitet man Teilzeit, da man sich dem Familienleben widmen oder verstärkt einem Hobby nachgehen möchte, so ist dieser Entscheid mit einem langfristig geringeren Einkommen verbunden. Dies hat geringere Beiträge für die erste und zweite Säule zur Folge. Problematisch wird es besonders, wenn man über eine längere Zeit weniger als 50% arbeitet. Die Beiträge scheinen auf den ersten Blick nur minim kleiner zu sein, doch der Schein trügt. Denn kleinere Beiträge haben einen erheblichen Einfluss auf die Kapitalbildung und finanzielle Sicherheit im Alter. So können sich Renten aus der Pensionskasse langfristig schnell um 30 – 45% minieren.

Der Vorsorgeplan als Chance zum Vermögensaufbau

Ein Vorsorgeplan muss nicht nur als Quelle der Sicherheit betrachtet werden, sondern auch als Mittel, sich bereits im frühen Alter mit dem Vermögensaufbau auseinanderzusetzen. Eine Chance, bereits mit kleinen Beiträgen Anlageerfolge zu erzielen. Um sich transparent und unabhängig zu informieren, bieten wir Ihnen die passende Dienstleistung. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie sich und Ihre Liebsten bestens absichern können und zugleich allen Wünschen wie Teilzeitpensum oder einer Weltreise nachgehen können.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Vermögens- aufbau 1x1

Kontakt