Hypothek - Kurz und knapp erklärt

Um Wohneigentum zu finanzieren, brauchst Du in der Regel neben Eigenkapital auch Fremdkapital in Form eines Hypothekarkredits. Im Gegenzug erhält der Hypothekargeber das Grundpfandrecht an Deiner Immobilie. Kannst Du also die Zinsen nicht bezahlen, dient die Immobilie ihm als Sicherheit.

Gläsernes Sparschwein mit einem Haus im Innern

Was Du bei der Eigenheimfinanzierung besonders beachten solltest

Die Eigenheimfinanzierung bedingt eine sorgfältige und langfristige Planung, da es sich um eine der grössten finanziellen Investitionen in Deinem Leben handelt. Vielleicht hast Du bereits Deine Traum-Immobilie gefunden und möchtest nun die Finanzierung im Detail klären.

Folgende wichtige Grundlagen sind beim Erwerb von Wohneigentum zu beachten:

  • 20% des Immobilienwertes müssen durch Eigenkapital, davon mindestens 10% in Form von liquiden Mitteln wie bspw. Sparguthaben oder 3a Gelder, finanziert sein.
  • Nebst den Eigenmitteln muss für die Finanzierung auch die Tragbarkeit gewährleistet sein. Eine Liegenschaft gilt als tragbar, wenn die monatlich anfallenden Kosten nicht mehr als ein Drittel des Bruttoeinkommens ausmachen.
  • Unterhalts- und eventuell auch Renovationskosten müssen in die Budgetierung miteinkalkuliert werden.
  • Lass Dich auf jeden Fall von uns kompetent und unabhängig beraten.

Welche Arten von Hypotheken gibt es?

Es gibt drei Hypothekarmodelle. Welches letztendlich die richtige Wahl ist, hängt von Deiner individuellen Situation und Risikobereitschaft ab.

Festhypotheken

Festhypotheken werden in der Regel über eine Laufzeit von bis zu 10 Jahren abgeschlossen. Der Zinssatz bleibt über den gesamten Zeitraum unverändert, unabhängig davon wie sich der Leitzinssatz entwickelt.

Grafik Fest-Hypotheke

Variable Hypothek

Wie es der Name schon sagt, der Zinssatz entwickelt sich variabel am Markt und unterliegt somit grösseren Schwankungen und Risiken. Tendenziell ist der Zins auch etwas höher, dafür ist man flexibler. Man kann unter Berücksichtigung der entsprechenden Kündigungsfristen die Hypothek jederzeit auflösen.

Grafik variable Hypotheke

SARON-Hypothek

Dieses Hypothekarmodell ist eine Mischform. Die Laufzeit ist fix, der Zinssatz wird jedoch alle 3-6 Monate an den Marktgegebenheiten angepasst. SARON ist der Referenzzinssatz, der seit 1. Januar 2022 gilt und den LIBOR Zinssatz in der Schweiz abgelöst hat.

Grafik SARON Hypotheke

Das bieten wir Dir

Gemeinsam erarbeiten wir eine massgeschneiderte Finanzierungsplanung für Deinen Lebenstraum “Eigenheim”.

Wir berechnen für Dich die optimale Hypothekarhöhe und optimieren die Zinsen.

Wir evaluieren Hypotheken Vergleichsangebote, um das Richtige für Dich zu finden.

Wir unterstützen Dich dabei, auch Deine Familie gegen weitere Risiken abzusichern.

Bei Kaufprozess stehen wir Dir beratend zur Seite.

junge Frau mit Daumen hoch

Deine Vorteile mit Armida

Unsere Experten sind Deine Sparringspartner, die dich bei der Eigenheimfinanzierung und der Wahl der richtigen Hypothek tatkräftig unterstützen und Dir vertrauensvoll beratend zur Seite stehen.

Du kannst auf uns zählen: